Barriefreiheit-Werkzeuge

Ortsteile der Gemeinde Mauern

  • Alpersdorf

  • Bergmühle
  • Besenried
  • Beselmühle
  • Dürnseiboldsdorf
  • Enghausen
  • Freundsbach
  • Gandorf
  • Geiting
  • Grub
  • Hanslmühle
  • Hartshausen
  • Hintermeier
  • Hörgersdorf
  • Hufnagelreuth
  • Kleidorf
  • Kronwinkl
  • Mönchsberg
  • Niederndorf
  • Nußberg
  • Oberndorf
  • Riedlmühle
  • Scheckenhofen
  • Schwarzberg
  • Schwarzersdorf
  • Thal
  • Vordermeier
  • Waldruh
  • Wildenreuth
  • Wölflmühle
  • Wollersdorf

Zahlen und Daten

Wir möchten Ihnen im Folgenden einen kurzen Wegweiser durch die Gemeinde Mauern an die Hand geben.

Die Gemeinde Mauern liegt ca. 20 km nordöstlich von Freising im reizvollen Hopfenland – der Hallertau. Eingebettet in safthügeliges Land, Wiesen und Äcker, ist Mauern eine ruhige aber rege Gemeinde und als Wohngemeinde beliebt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem virtuellen Spaziergang durch Mauern und hoffen, dass Sie alle gewünschten Informationen erhalten. Sollten noch Fragen offen bleiben, zögern Sie nicht, uns per E-Mail, Telefon oder Fax zu kontaktieren. Auch eventuelle und konstruktive Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen.

Wappen

Wappengeschichte

Das Gemeindewappen vereint die Familienwappen zweier Geschlechter, die über längere Zeit die Hofmark Mauern besaßen, und repräsentiert damit die Geschichte der Gemeinde als Adelshofmark. Die schwebende Raute stammt aus dem Wappen der Kuttenauer, die von 1544 bis 1585 die Hofmark ausübten. Deren Nachfolger waren von 1585 bis 1641 die Preysing, deren heraldisches Kennzeichen eine silberne Doppelzinne in rotem Feld war.

Wappendaten

Wappenführung: seit 1979
Rechtsgrundlage: Beschluss des Gemeinderates und Zustimmung der Regierung von Oberbayern
Beleg: Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 27.12.1979
Elemente aus Familienwappen: von Kuttenau, von Preysing

Sprechzeiten Mauern

Kanzleistunde 1. Bürgermeister Georg Krojer

Montag bis Freitag
von 8:00 bis 12:00 Uhr

Nach Vereinbarung Donnerstag
von 17:00 bis 18:00 Uhr